• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

CRT Micron U/V VHF/UHF Mobilfunkgerät

T

Torkel

Guest
Moin Walter,

danke für die aufmunternten Worte, bei der Mannschaft muss man als Vereinsmitglied und Dauerkarteninhaber sehr Leidensfähig sein.

Eine Frage an alle Wissenden,

ich habe das Gerät eben doch noch in Betrieb genommen, hängt zur Zeit an meinen Meßmitteln über Dummy, alles soweit ich es der Beschreibung entnehmen konnte eingestellt, hat auch alles funktioniert um mit dem Gerät Betrieb zu machen.

Aber:

Am Handmikrofon funktioniert soweit alles, 10er Tastatur um Frequenzen direkt eingeben zu können, DTMF auszusenden, A/B umschalten, alles OK.

Nur die Up und Down Tasten sind absolut ohne Funktion, somit kann ich natürlich auch keinen Tonruf 1750Hz aussenden und auch nicht die Frequenz damit verändern.

Gibt es einen Trick um die Tasten dazu zu bringen ihre Funktion zu erfüllen?

Grüße sendet,

Hans
 
W

Wasserbueffel

Guest
Hast mit der SW auch die Funktionen aktiviert?.
Irgendwo hab ich gelesen das man eine Taste für den 1750 Hz Ton festlegen muss.
Bei meinem Gerät(ein baugleiches von Anytone) hatte ich PTT und UP Taste dafür eingestellt....

Mal länger auf up oder down gedrückt??
Gibt ja short und long Button Einstellung....

Walter
 
T

Torkel

Guest
Walter,

einmal Rolle rückwärts von mir, ich suche die ganze Zeit im Menue nach der Möglichkeit die Tasten zu aktivieren, natürlich ohne Erfolg, da kommt meine liebe Ehefrau, schaut sich das Handmikrofon an und fragt mich was dieser kleine, fast unscheinbare Schieber unterhalb der Up/Down Tasten zu sagen hat.
Ende vom Lied, Schieber verändert und alles funktioniert wie es soll! Ich könnte mich im Erdboden versenken und meine Frau lacht und fordert ihren Sold!

Grüße sende mit roten Ohren,

Hans
 
W

Wasserbueffel

Guest
............und fragt mich was dieser kleine, fast unscheinbare Schieber unterhalb der Up/Down Tasten zu sagen hat.
Da sieht man mal was eine St. Pauli Schädigung ausmacht.

Ich könnte mich im Erdboden versenken und meine Frau lacht und fordert ihren Sold!
Einmal lecker Eis essen oder Steak...(auch wenn es saukalt ist!)

Ps. Hab auch was gut,hab heute die Graka(war abgeraucht nach 5 Jahren..) bei der Holden am Rechner getauscht.
Jetzt kann sie wieder nach Back und Kochrezepte surfen und mit Youtube Ukulele lernen....

Walter
 
T

Torkel

Guest
Naja, man sollte nach einem langen und stressigen Tag, gepaart mit Ärger über das blöde Spiel und somit übermüdet nicht noch anfangen an einem neuen Gerät die Grundeinstellungen vorzunehmen. Heute werde ich noch versuchen für VHF und UHF Relais die CTCSS 67 Töne mitsenden zu lassen.
 
T

Torkel

Guest
Moin zusammen,

auch wenn ich mich wieder mal blamieren sollte stelle ich die Frage trotzdem.

Soweit habe ich das Gerät eingerichtet damit es morgen mit auf Reisen gehen kann. Befreundete Funkamateure, mit denen ich Testsendungen gemacht habe waren voll des Lobes hinsichtlich des Signals und auch der Modulation.

Aber,

wie kann ich bei Relaisbetrieb mal kurz auf die Eingabe umschalten um eventuell mal zu überprüfen ob auch Direktverkehr möglich ist?

Den Weg über das Menue und das Einschalten des Reversebetriebs habe ich gefunden, aber dann bleibt ja die Frequenzumkehrung dauerhaft bestehen. Ich möchte ja nur kurz mal auf der Eingabe reinhören und mehr nicht.

Bei den Woxhühnern z.B. braucht man nur kurz auf die Sterntaste drücken und kann die Eingabefrequenz abhören, so was ähnliches muss es bei dem Gerät doch auch geben, aber ich habe es noch nicht gefunden.

Grüße,

Torkel
 
W

Wasserbueffel

Guest
Meist ist das die Taste Revers(falls vorhanden),auch schon mal Stern oder Raute......
Hatte es aber auch schon das ich erst Taste Menue und dann Taste 0 drücken musste(wie bei UV5R die Batteriespannung,die nicht dokumentiert war).
Leider hat das Micron Teil nicht so viele Tasten...
Erst mal am Mike alles versuchen oder in der Software sehen ob das aktiviert werden kann.

Wenn ich solch ein Gerät hätte wüsstest Du schon bescheid.

Ps Wir haben auch verloren,zum kot.....

Walter
 
T

Torkel

Guest
Moin Walter,

mal kurz eben während meiner kurzen Zwangspause, mit Stern oder auch Raute wie bei den Woxhühnern geht es leider nicht. Beim durchs Menue hangeln kann ich zwar dauerhaft Revers schalten und zurück auch nur über diesen umständlichen Weg.
Mit der englischen Beschreibung habe ich so meine Probleme und mit der französischen kann ich garnichts anfangen. In Französisch bin ich durchaus gut, nur mit der Sprache hapert es HI. Das ist wirklich das erste mal das ich Probleme habe ein Gerät einzurichten, aber die wichtigen Parameter zum Betrieb Direkt und über Relais habe ich ja schonmal hinbekommen, so wird die Erkenntnis wie man temporär auf die Eingabe umschalten kann auch noch kommen.

Das deine Borussia den Platz Richtung Tabellenspitze versemmelt hat ist natürlich blöd, aber ihr steht ja noch ganz gut da, wenn gleich Braunschweig die Change ergreift und gegen Ingolstadt gewinnt sind wir wieder einmal Tief im Abstiegskampf, wie immer in den letzten Jahren.

Eventuell meldet sich ja noch ein Nutzer des Gerätes mit dem entscheidenden Hinweis!

Grüße sendet,

Hans
 
W

Wasserbueffel

Guest
Am Gerät oder Mike ist keine Taste für Reverse definiert.
Man kann aber die P1 Taste am Gerät oder PA Taste am Mike dafür in der Software programmieren.
Oder eben eine andere Taste.......

Vorher aber in der Software Save channel Parameter aktivieren,damit das erhalten bleibt...

Kuckst Du Bildchen.


Aufnahme4.jpg

Aufnahme5.jpgP1 am Gerät fuer Reverse.jpgSave Channel Parameter.jpgTaste PA am Mike für Reverse.jpg

Walter
 
T

Torkel

Guest
Vielen lieben Dank Walter für deine Ausführungen, das bedeutet für mich, ich muss mir erstmal einen aktuellen PC mit Monitor anschaffen, dazu das Datenkabel, die Software und eine längere Einführung in die PC- Technik, ein Englischlehrgang kommt noch hinzu. Dies bedeutet erstmal viele hundert Euro in die Hand nehmen und Zeit mitbringen alles zu erlernen, nur um so einem Scheißgerät die Grundfunktionen beizubringen die jedes Schingschanggerät für 35 Euro automatisch mitbringt.

So Positiv ich auch von dem Gerät überrascht war, aber so langsam verliere ich die Freude und Lust an dem Gerät und denke durchaus über eine Rückabwicklung nach!

Wegen allen diesen Umständen werde ich mich auch niemals mit der immer mehr um sich greifenden Digitalfunkgeschichte befassen und den Amateurfunk immer mehr für mich auslaufen lassen.

So, jetzt geht es am Autohof noch eine Kleinigkeit essen und dann in die Koje, um fünf Uhr gehts weiter zum Endziel zum umladen.

Grüße sendet,

Hans

PS.: Es is passiert, Braunschweig hat in Ing. gewonnen und das große Zittern wie die letzten Jahre geht wieder los.
 
W

Wasserbueffel

Guest
Also einen Windows PC bekommt man für nen Fuffziger gebraucht.
Billiger als manches Interface oder Kenwood Software etc.
Zum Programmieren der Funkgeräte reicht XP ohne Sound,Netzwerkkarte.
Einfachste on board Grafik etc.....

Die Computerhändler sind froh wenn sie das quitkriegen,Win XP ist dabei geschenkt.
Hab meinen bei Pollin gekauft,der kann sogar noch Real DOS (Diskettenlaufwerk).
Dann kann man sogar alte Kenwood,Bosch oder Motorolas programmieren und flashen....

Ps. Für Braunschweig kann ich nichts.....
Fande deren Support bei uns(wie sie noch in der Bundesliga waren) aber top.
Haben ganz schön Stimmung gemacht....

Ps1
Schick mir das Gerät ,leg einen Rücksendeaufkleber und ein Tütchen Gummibärchen rein,
dann programmiere ich es so wie du möchtest....

Walter
 
T

Torkel

Guest
Moin Walter,

so, Feierabend am Autohof Hoyer Hamburg Süd an der A1, das witzige ist übertrieben gesagt, wenn ich mich auf das Dach des LKW stellen würde könnte ich meine Wohnung auf Sankt Pauli sehen, aber Fahrzeit ist zu Ende und morgen geht es weiter nach Kiel in den Hafen zur Color Linie.

Da ich mir mit Sicherheit keinen Computer mehr antun werde, werde ich dein Angebot mal im Hinterkopf behalten, vielen lieben Dank dafür, aber erst mal abwarten wie sich das mit dem Gerät weiter entwickelt!

Heute wollte sich das Gerät zum verrecken nicht einschalten lassen, trotz sauberer vorhandener Bordspannung von 13,5V aus dem zweiten am LKW vorhanden Hochleistungsakku für Fahrerspezifische Gerätschaften. Erst nach mehfachen trennen und abwarten und wiederanschließen der Spannungsversorgung des Gerätes konnte das Gerät belebt werden.

Wie schonmal angemerkt, meine anfängliche Freude und Begeisterung an dem Ding schwächelt zunehmend, nicht nur wegen dem noch nicht gefundenen temporären Reversbetrieb, das aber vorhanden sein soll laut Beschreibung (Software nicht unbedingt erforderlich! Laut Beschreibung!) Jetzt auch noch der Unwille sich einschalten zu lassen. Da hilft auch nicht der wirklich gute Empfänger und die sehr gute und satte Wiedergabe der Signale über den Gerätelautsprecher, der im Mikro ist nicht so der Hit aber immer noch zu gebrauchen. Auch die bisherigen Raporte meiner Signale und Modulation waren durchweg sehr Positiv beurteilt, das bei nur 5W, mehr will ich dieser kleinen Minimagnetfußantenne nicht zumuten.

Also erst mal abwarten ob das Gerät in den nächsten Tagen weitere Eigenleben entwickelt, die deutsche Beschreibung abwarten die evtl. mehr Erkenntnis bringt und die Sache entsprechend neu bewerten. Vielleicht hätte ich doch einen Hunderter mehr anlegen sollen und ein vergleichbares vom Umfang her von den Premiumherstellern erstehen sollen und somit die Probleme nicht gehabt, aber ich wollte ja Preiswert und Einfach.

Grüße sendet,

Hans
 
W

Wasserbueffel

Guest
Du treibst Dich auf der Autobahn rum,ich war den ganzen Tag im Krankenhaus.
Xyl wurde an der HWS operiert(gottseidank erfolgreich).

Du erinnerst mich an meinen Kumpel.
Der konnte kaufen was er wollte,kam nachhause,ausprobiert,Artikel funktioniert nicht.
Das war bei einem Splitter,Router,DVD Player,Samsung TV und Aldi PC so.
Hab die Teile hier überprüft,waren wirklich alle defekt!
Seitdem seine Holde die Sachen besorgt kein defekter Artikel mehr....

Bis gestern...
Anruf "war im Telekom Laden hab ein neues Handy bekommen,WLAN funktioniert zum frecken nicht,Handy der Frau funktioniert einwandfrei"
Morgen abend (wenn ich vom KH zurück bin)kommt er damit vorbei..
Ich ahne Schlimmes!

@Micron
Kontaktprobleme schliesse ich mal aus.
Vielleicht nur aufgehangen(passiert mir mit DMR Handfunken öfters).
Da hilft nur den Akku entfernen und wieder einschalten.

Ps.
In der französichen Anleitung steht nichts von revers mit einer Taste,hab die Schwiegertochter lesen lassen,die ist Lehrerin und kann französich(lesen!!!!)

Mein Angebot bleibt bestehen....

Fahre vorsichtig,kurz vor Weihnachten sind alle im Stress,wurde heute auch 2 mal auf der Autobahn rechts überholt.
Glaube ich schaff mir ne Dash Cam an (oder wie das Ding heist)

Walter
 
T

Torkel

Guest
Moin Walter,

viele liebe Grüße an deine Ehefrau und die allerbesten Genesungswünsche von mir. Meine Frau hat auch zwei künstliche Bandscheiben im Haswirbelbereich und nächstes Jahr kommen noch zwei im Lendenbereich dazu. Zum Glück haben wir einen guten Freund der Neurochirurg ist und in Fachkreisen als absoluter Fachmann bekannt ist, der sie exklusiv begleitet und operiert.

Ich werde schon sehr vorsichtig mit dem Truck meines Freundes umgehen, ist dieser Scania ein Spezialumbau und wird bei Truckreffen auch als Showtruck eingesetzt.
Morgen geht es mit der Color Linie nach Oslo, nach anlanden schnell zur Abladung und zurück, damit ich mit der gleichen Fähre zum Nachmittag wieder Richtung D schippern kann, alle entsprechenden Buchungen sind bestätigt. Ich mache das nur um meinen Freund aus einem personällen Engpass zu helfen, Gehalt bekomme ich nicht, nur lasse ich mir meine gehobenen Auslagen vollumfänglich erstatten. Nach dieser Tour bin ich aber wieder Pansionär und genieße meine Freiheit.

Nochmal Dank für dein Angebot, auf das ich evtl. zurück kommen werde wenn das Gerät sich hier wiedererwartend doch noch fangen oder bewären sollte.

Immer dran denken, auf den Straßen herrscht Krieg, warum auch immer, also immer mit vollen Sinnen hinter dem Lenkrad sitzen und auch mal fünfe gerade sein lassen.

Dir und den Deinen nur das Beste wünscht,

Hans

Der sich jetzt in die Koje begibt!
 
A

Admin

Guest
Moin ihr zwei,

bisher hatte ich noch keinen Kunden, der mit dem Micron Hardwareprobleme hatte. Da ist dann wirklich die Frage, ob es Probleme mit HF-Rückkopplung
oder ähnliches gibt oder das Gerät wirklich eine Macke hat. Da wäre aber ein schneller Umtausch kein Problem. Auch bei den Premiumherstellern gibt es
dann und wann mal ein Gerät, was nicht richtig spurt.

Das mit der Revers-Funktion habe ich noch nicht getestet, müßte ich am Wochenende mal schauen, denn hier am Win10-Rechner läßt sich die Software
leider nicht mal starten.

laufzeitfehler.jpg

Ich hab extra zum Programmieren ein altes Lenovo T30-Notebook mit Win XP Prof. angeschafft, lachte mich bei Ebay neuwertig (in dem Alter!) an und
ich konnte nicht widerstehen. Echte RS232 dran für die diversen Problemfälle, optimal. Da läuft auch die CRT-Software problemlos.

Wenn Walter im Streß ist, kann auch ich gerne die Umprogrammierung anbieten ;)

An der deutschen Anleitung wird noch gearbeitet, die originale englische Anleitung ist eine Katastrophe und der Kollege hat sich jetzt ein Gerät
geholt, um alles zu testen und dann die Anleitung auch fehlerfrei abliefern zu können.

Viele Grüße

Markus
 
W

Wasserbueffel

Guest
Moin ihr zwei,


.........denn hier am Win10-Rechner läßt sich die Software
leider nicht mal starten.

Anhang anzeigen 3000

Ich hab extra zum Programmieren ein altes Lenovo T30-Notebook mit Win XP Prof. angeschafft, lachte mich bei Ebay neuwertig (in dem Alter!) an und
ich konnte nicht widerstehen. Echte RS232 dran für die diversen Problemfälle, optimal. Da läuft auch die CRT-Software problemlos.

Markus
Hab gerade mal auf meinem Win 10 Läppi probiert.
Software läuft ohne Probleme,kann Dateien reinladen und speichern.
Programmieren natürlich nicht probiert mangels Gerät.

Aufnahme1.jpgAufnahme2.jpg

Walter
 
S

seewolf

Guest
Servus Männer
Bei mir wollte Windoof 10 nur einmal denn alten Profilic-treiber und dann wars das. Die Fieddel spielt einwandfrei.
QDH Nürnberg Oberkünftig Schneeberg Relaise 9+ was will man mehr.
Hans wenns dich richtig ärgern willst ich habe noch eine Leixin da liegen, und wenn man sich ans knacken gewöhnt hat ( ähnlich eines alten Regulators )
und nicht jeden Empfängt wirds richtig Weihnachtlich ruhig im Haus :lol::lol::lol:

Also ich geb das Micron Kästchen nicht mehr her!
 
A

Admin

Guest
Tja, ich hab wohl zuviele unterschiedliche Programmiergeschichten drauf, so das manches dann spinnt.

Daher lungert hier noch der Lenovo T30 rum - mit XP, da klappt alles :)

Die deutschen Anleitungen sind übrigens gestern raus - wer also hier ein Gerätchen gekauft hat, bekommt
bald Post ;)
 
W

Wasserbueffel

Guest
Daher lungert hier noch der Lenovo T30 rum - mit XP, da klappt alles :)
Dafür hab ich auch noch einen alten Fujitsu Pentium 4 Rechner mit XPPro
Mit richtigen seriell Schnittstellen und Diskettenlaufwerk!!!
Grafik on Board(256 mb) und 120 Gb Festplatte und DVD Brenner waren schon drin.
Für knapp 100 Tocken incl Win XP und Lieferung bei Pollin.

SDC10130.jpgSDC10131.jpg


Die deutschen Anleitungen sind übrigens gestern raus - wer also hier ein Gerätchen gekauft hat, bekommt
bald Post ;)
Da hat der "Übersetzer" aber richtig Arbeit gehabt.
Die englische Anleitung war ja nicht berühmt.
Außerdem sind dort nur die wichtigsten Sachen erwähnt,Vieles bleibt im Dunkeln....

Walter
 
T

Torkel

Guest
Moin zusammen,


wieder im Lande, den Truck unversehrt übergeben und nun wieder Privatier.


Vielen lieben Dank für die weiteren Wortmeldungen, auch wenn das mit einem PC für mich nicht mehr in Frage kommen wird, ich bin mit meinen beiden Tablets recht gut bedient.


Das mit dem Reverse umschalten funktioniert ja, leider nur über den umständlichen Weg des Menüs. Vielleicht kommen ja doch noch neue Erkenntnisse über einen einfacheren Weg, ansonsten werde ich eines eurer Angebote annehmen, aber das hat Zeit weil so oft wird es ja nicht zur Anwendung kommen.


Das Problem mit dem nicht Einschalten wollen ist nur einmal aufgetreten und dann nie wieder und nein, es lag mit absoluter Sicherheit nicht an Kontaktproblemen, klopfe dreimal auf Holz das es so bleibt.


Das die englische Anleitung, die französische mit Sicherheit auch, absolut Mangelhaft und nicht ins Detail eingehend ist muß ich bestätigen, habe mich noch nie so schwer getan einem Gerät wenigstens die für mich wichtigen Grundfunktionen beizubringen, von Detaileinstellungen und Eingaben ganz zu schweigen.


Nun zum Gerät selber:
Das Gerät und auch das Mikrofon machen einen sehr wertigen Eindruck, das Display ist sehr Detailreich und sehr gut ablesbar, sämtliche vorhandenen Tasten sind gut zu bedienen und haben einen spürbaren Druckpunkt. Der Lautsprecher vom Gerät bringt die Signale kräftig und klar rüber. Der Lautsprecher im Mikrofon ist jetzt nicht so der Brüller, jedoch gut zu gebrauchen bei lauter Umgebung, gerade wenn so ein Scania V8 Super mit 730 PS und offenen Auspuffklappen losbrüllt HI.
Mit der PTT Taste hadere ich ein wenig, sie hat einen langen leichten Hubweg bis zum Ende dann endlich auf Tx umgeschaltet wird, mal sehen wie lange das gut geht. Die Modulationsraporte waren durchweg sehr gut, dem Gerät wurde eine sehr saubere, klare und auch laute Modulation bescheinigt. Die, dich mich kennen gaben an, das meine Stimme Naturgetreu wiedergegeben wird.
Abschließend noch, das Gerät zeigte an meinem bescheidenen Messplatz, das die angegebenen Leistungswerte gut eingehalten werden, auf UHF ist die Ausgangsleistung leicht niedriger als die 5/15/25 Watt, die auf VHF genau eingehalten werden, wir reden hier von einer maximalen Abweichung von 0,5-0,8W. Zum Empfänger kann ich sagen, er ist über jeden Zweifel erhaben und bringt selbst schwache Signale noch sehr brauchbar rüber und ist wirklich sehr empfindlich.


Fazit:
Sobald ich die hoffentlich weitaus bessere deutsche Anleitung in den Händen halte und alles vernünftig zu Ende einstellen kann ist alles erstmal OK.
Nach anfänglicher Enttäuschung über so einige Kleinigkeiten, entstanden durch Unkenntnis und der bescheidenen Beschreibung bin ich nun von dem Gerät doch sehr angetan und es wird bei mir bleiben.


Ob das mit der recht Spät ansprechenden PTT Taste normal ist könnten andere Nutzer ja mal hier mitteilen!


Das mal so in Kürze und Grüße sendet,


Hans


PS.: An Markus, die deutsche Anleitung lag heute im Postfach, vielen lieben Dank für den Service, dann kann ich mich an diesem verregneten Wochenende mal damit beschäftigen.
 
Oben