• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

CRT Micron U/V VHF/UHF Mobilfunkgerät

T

Torkel

Guest
Moin zusammen,

eine weitere kurze Rückmeldung, diesmal zum Reversbetrieb bei Relaisfunkbetrieb.

Aufgrund der guten deutschen Beschreibung war ganz schnell klar wie ich das temporäre Umschalten auf die Eingabe auf die Taste PA am Mikrofon legen konnte, und dies natürlich ohne Computer, Kabel und Software.
Auch das befüllen der Speicher mit Personalisieren derselben stellt jetzt keine Hürde mehr dar, obwohl ich bei allen meinen Geräten die Speicherfunktion nur sehr selten bis garnicht benutzt habe.
Überhaupt ist die deutsche Beschreibung wirklich gut gemacht, für diese Fleisarbeit gebührt dem Macher Anerkennung und Dank.

Jetzt ist alles in Butter.

Grüße sendet,

Hans
 
A

Admin

Guest
Ja, richte ich meinem OV-Kollegen, Johannes Zährl (DL9NEF), gerne aus. Er hat sich da wirklich reingehangen, weil mit
"einfach übersetzen", wie es z.B. bei Maas usw. gemacht wird, wäre die deutsche Anleitung keinen Deut besser als das
englische Mängelexemplar gewesen. Rein rechtlich muß die Anleitung ja leider nichts taugen, aber wenn schon, dann eben
so, dass sie dem Käufer auch hilft.

Viel Spaß mit dem Gerät :)

Gruß
Markus
 
T

Torkel

Guest
Moin Markus,

den Spaß mit dem Gerät werde ich mit Sicherheit jetzt haben, ein guter Ersatz für mein altes defektes Icom 2725 und das für einen sehr angenehmen Preis.

Das Copyright auf der hinteren Seite der Bedienungsanleitung hat seine Berechtigung und wird von mir mit Sicherheit eingehalten, sollen "Nochbilligerkäufer" ihre eigenen Erfahrungen sammeln, ich unterstützte lieber den heimischen Fachhandel.

Schönes Wochenende von uns,

Hans
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Torkel

Guest
Moinsen zusammen,

auch Zuhause macht das Gerät weiterhin richtig Spaß und Technisch gibt es keine Auffälligkeiten.

Schade, das bisher kein weiterer Nutzer des Micron hier was zu seinen Erfahrungen geschrieben hat, kommt hoffentlich noch denke ich.

Gerade zum PTT Taster hätte ich mich über Rückmeldungen gefreut, nicht das man mich falsch versteht, er arbeitet absolut sauber, aber der lange und leichte Hubweg bis zum Umschalten auf Sendung auf den letzten Drücker irritiert mich etwas.

Grüße sendet,

Hans
 
A

Admin

Guest
Ich hatte heute einen Kunden, dem vorwiegend das mit dem Taster nicht gefallen hat, obwohl es da keinerlei Probleme zu befürchten gibt.

Er hat aber auch Rufton und Speicher nicht beherrschen können und wollte sich gar nicht weiter mit beschäftigen, die erste Retoure bei dem
Gerät. Ansonsten ist das Gerät ja erst knapp zwei Wochen am Markt, ich hab 17 Stück verkauft bisher. Da wäre es schon ein großer Zufall,
wenn hier im Forum mehrere Käufer auftauchen würden. Die meistens nutzen ja nur und geben wenn, dann nur negative Meinungen ab :)

Gruß
Markus
 
T

Torkel

Guest
Moin Markus,

leider gibt es auch solche Kunden, denen kann man eben nicht helfen.

Auch ich hatte ja wegen der mangelhaften englischen Beschreibung anfangs etwas Frust, aber man darf nicht aufgeben und muß sich einfach mit so einem Gerät befassen. Mit der deutschen Beschreibung dürfte keiner mehr Probleme haben und alles andere spielt sich automatisch ein.

Schade eigentlich, weil ich gebe lieber positive Rückmeldungen zu einem Gerät ab als das ich ein Gerät bemängeln muß, was natürlich auch mal vorkommt, aber bei diesem Gerät bin ich voll des Lobes, gerade wenn man den Preis bei dem gebotenen Leistungsumfang betrachtet.

Wenn der Käufer das Gerät nicht haben will freut sich mit Sicherheit ein wirklicher Interessent zugreifen zu können.

Grüße sendet,

Hans
 
J

J.T.Kirk

Guest
Ist eigentlich damit zu rechnen, daß das Teil auch irgendwann mal als eine kombinierte PMR/Freenet Variante erscheint? Dafür würde ich doch glatt meine Baos wegschmeißen. :wink: Eine unterschiedlich gelabelte CB Version gibt es ja auch schon seit längerer Zeit. Die mit SSB, würde ich ebenfalls sofort zuschlagen.
 
J

J.T.Kirk

Guest
Tja, scheint sich trotz des modularen Hard- und Softwarekonzeptes für den kleinen deutschen Markt nicht zu lohnen. Schade eigentlich. Bin davon überzeugt, daß die ein echter Renner werden würden. Mir persönlich gefällt z.B. auch das Design- und Gehäusekonzept richtig gut. Im wahrsten Sinne des Wortes aus einem Guss. Und bei einer eventuellen CB Variante mit SSB das selbe Szenario. Da kommt ja dann noch hinzu, daß es bei der Auswahl von offiziell zugelassenen SSB Geräten wirklich immer trauriger aussieht und die ersatzweise Nutzung von AFU Geräten dann doch mit gewissen Risiken verbunden ist.
 
T

Torkel

Guest
Moinsen zusammen,

da ich bei der derzeitigen Wetterlage keine große Lust verspüre unterwegs zu sein läuft das Gerät hier den ganzen Tag bis tief in die Nacht hinein durch und wird natürlich auch entsprechend Sendeseitig benutzt.

Das Gerät zeigt absolut keine Macken und auch an die PTT Taste habe ich mich gewöhnt, sie arbeitet absolut Sauber und von daher sind meine anfänglichen Befürchtungen wie weggefegt. Wirklich begeistert bin ich vom Empfänger und der satten Wiedergabe des Lautsprechers im Gerät. Der Squelsch arbeitet schon bei Stellung 1 absolut sauber, alles was darunter liegt ist wirklich nicht als Empfangswürdig anzusehen. An meiner Modulation und deren Dynamik gab es von den bisherigen Funkpartnern keine Kritik, also auch hier volle Punktzahl.
Mit dem nun einmal eingerichteten Menueanordnungen komme ich nach etwas Übung blindlinks zurecht, also auch hier alles OK.
Ich bleibe dabei, für den für das Gerät aufgerufenen Preis gibt es absolut nichts zu meckern und das Micron braucht sich vor den Platzhirschen wirklich nicht zu verstecken, wobei keiner der Funkpartner zu Anfang bei QSOs an ein sogenannten Chinaböller geglaubt hat und nachher regelrecht überrascht war.

Grüße sendet,

Hans
 
T

Torkel

Guest
Moinsen zusammen,

Markus Neuner hat auf seiner Shopseite zu dem Gerät in der Beschreibung einen wirklich wichtigen Hinweis hinterlegt!

Es geht um die Benutzung per 12V, und nur mit dieser Spannung plus minus und keinesfalls mit 24V.

Bei meinem Typenschild ist der Hinweis auf 24V per Edding eliminiert worden, ob durch Markus oder wen auch immer ist Egal, wichtig nur ist, kein Betrieb mit 24V!

Bevor ich das Gerät in dem von mir benutzten Scania an die Bordspannungsdosen angeschlossen habe, habe ich per Multimeter die Dosen überprüft und durfte feststellen das eine Reihe extra per Spannungswandler für 12V Geräte bereitgestellt wurden. Mit welcher Amperleistung ich die Dosen belasten konnte habe ich erstmal nicht ergründen können, da ich aber das Gerät mit nur 5 Watt Ausgangsleistung betrieben habe gab es keine Auffälligkeiten, auch nicht als noch weitere Geräte an der Dosenleiste betrieben wurden.

Also bitte bedenken, das Micron nur mit bis zu 13,8 V betreiben! Wäre doch Unschön wenn dieses tolle Gerät schon zu Anfang den elektronischen Tod stirbt!

Grüße,

Hans
 
T

Torkel

Guest
Moinsen zusammen,

da das Gerät nebst Mikrofon ja ohne Mikrofonhalter ausgeliefert wird und das Mikrofon mit einer Öse zum aufhängen ausgestattet ist mal eine Frage an alle.

Wer hat eine zündende Idee für einen formschönen Aufänger, der im PKW montiert werden kann ohne das Gesamtaussehen des Amaturenbretts zu verschandeln?

Also nicht so einen Solo-Kleiderhaken aus dem Baumarkt oder ähnliches, sondern irgendwas einfaches, unauffälliges jedoch formschönes was das Mikrofon sicher hält.

Über Hinweise würde ich mich sehr freuen,

Hans
 
B

Bandit

Guest
Moinsen zusammen,

da das Gerät nebst Mikrofon ja ohne Mikrofonhalter ausgeliefert wird und das Mikrofon mit einer Öse zum aufhängen ausgestattet ist mal eine Frage an alle.

Wer hat eine zündende Idee für einen formschönen Aufänger, der im PKW montiert werden kann ohne das Gesamtaussehen des Amaturenbretts zu verschandeln?

Also nicht so einen Solo-Kleiderhaken aus dem Baumarkt oder ähnliches, sondern irgendwas einfaches, unauffälliges jedoch formschönes was das Mikrofon sicher hält.

Über Hinweise würde ich mich sehr freuen,

Hans
Mein Mikrofon habe ich einfach mit einem schwarzen Streifen selbstklebendem Klettband am Amaturenbrett befestigt. Das ist unauffällig und hält ausreichend gut.
 
W

Wasserbueffel

Guest
Normalen Mikrofonhalter einfach umdrehen???
mittleres Element hochbiegen,dann Mike reinhängen...


SDC10159.jpgSDC10160.jpgSDC10162.jpg


Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Torkel

Guest
Moin zusammen,

lieben Dank für eure Vorschläge zu meiner Anfrage, leider kann mich bisher keiner wirklich überzeugen.

Ich bin sehr bemüht das es im Innenraum meines noch recht neuen Daimler Cabrio aussieht wie aus einem Guss.

Die Idee mit dem Klebeklett hatte ich in meinem vorherigen Cabrio, leider zeigte sich nach dem Entfernen des selben chemische Prozesse die das Lederamaturenbrett mit einem unschönen nicht zu beseitigen Fleck.
Auch Walters Vorschlag mit dem geänderten Universalhalter möchte ich dem Wagen wirklich nicht antun, diese Art der Lösung bevorzuge ich eher am Holzreck im Funkkeller, wie auch auf den Bildern zu sehen.
Lieber Markus, wenn Du mal in meiner Bestellhistorie schaust wirst Du sehen, das ich bei dir den großen und auch kleinen Gearkeeper erstanden habe HI. Für den gelegentlichen Einsatz im LKW sind beide wirklich sehr gut zu gebrauchen und haben schon gute Dienste geleistet. Der große hält auch problemlos das Hfg. UV8D, aber wie ich die Sache mit dem kleinen Gearkeeper im Cabrio realisieren soll weiß ich momentan nicht. Hier werde ich aber Gedanklich dran bleiben und das Spiralkabel und der Westernstecker am Gerät müssen dann auch noch mitspielen hinsichtlich ausgezogener Länge und Zug. Ich habe ja noch ein wenig Zeit da das Cabrio zur Zeit temporär Eingewintert ist.

Zum Glück habe ich einen schönen und unscheibaren Ort gefunden fürs Gerät, wo auch keine Kabel u.ä. das Aussehen des Innenraums verschandeln.

Grüße sendet,

Hans
 
W

Wasserbueffel

Guest
Moin zusammen,

Ich bin sehr bemüht das es im Innenraum meines noch recht neuen Daimler Cabrio aussieht wie aus einem Guss.
Zum Glück habe ich einen schönen und unscheibaren Ort gefunden fürs Gerät, wo auch keine Kabel u.ä. das Aussehen des Innenraums verschandeln.

Hans
Fetischist......

Fe·ti·schịst, Fe·ti·schịs·tin
Substantiv [der]

  • jmd., der durch bestimmte Gegenstände sexuell erregt wird

    Walter





 
U

Unregistriert

Guest
CRT Micron am Zigarettenanzünder

Hallo, ich überlege mir das CRT Micron zuzulegen und will auch die volle Sendeleistung von 25W ausnutzen. Kann ich das Gerät an den Zigarettenanzünder anschließen oder ist das zu riskant? Ich würde es am liebsten dort anschließen, da ich keinen Weg hin zur Autobatterie finde und auch nicht erst das halbe Auto auseinander bauen will, um irgendwo einen Kabelkanal o.ä. zur Batterie zu finden.
 
0

0xink

Guest
Hi, ich habe meine temporär an die Versorgung des Radios gehangen. Es geht und ist auch ausreichend abgesichert aber durch den dünnen Querschnitt der Zuleitung zum Punkt an dem ich "angezapft" habe ist ein deutlicher Spannungsabfall zu bemerken. (Bei 25W schonmal 2,xxV)
Wie Questor schon sagte , wenn du das Gerät dauerhaft einbauen möchtest dann entweder am Sicherungskasten oder an der Batterie anklemmen.

Viele Grüße

Gesendet von meinem G8441 mit Tapatalk
 
Oben