• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Frage zum qrm-Eliminator von WIMO.

B

Bernhard

Guest
Moin.

Seit einigen Monaten verwende ich den qrm-Eliminator von WIMO. Eigentlich mit brauchbaren Resultaten.
Für meinen a-qth im Taunus wollte ich mir ein zweites Gerät bestellen.

Nun habe ich aber folgendes Phänomen festgestellt:
Nach Einschalten des Eliminators sinken die Empfangsfeldstärken um 2-3 S-Werte, dies obwohl keine Hilfsantenne angeschlossen ist.
Die Phase-Regler haben darauf keinen Einfluss, wohl aber der Gain-Regler. Er senkt das Rx-Signal beim Zurückdrehen weiter ab.

Meines Erachtens nach dürfte in diesem Zustand ( ohne eingespeistes Signal der Hilfsantenne) auch keine Phasendrehung zur Elimination stattfinden, da kein zweites Signal anliegt.

Sollte der Rückgang der Feldstärke durch Signaldämpfung im Gerät stattfinden, halte ich dies für zu hoch.

Hat ein Anwender des Gerätes ähnliche Erfahrungen gemacht?

WIMO habe ich angeschrieben, man hält es anscheinend nicht für nötig zu antworten.

In einem Forum wurde von schlechten Lötstellen im Eliminator berichtet.

Vielen Dank für Eure Antworten vorab, und ein frohes Weihnachtsfest!

73 - Bernhard.
 
K

Kleinbauer

Guest
Moin Bernhard,

selber habe ich keine Erfahrungen mit dem QRM- Eliminator. Allerdings hat mir der Kucha- Hans vor einiger Zeit ein solches Gerät empfohlen. Ist vielleicht nicht die schlechteste Idee, sich an ihn zu wenden.

Kucha- Hans.JPG

Ein frohes Weihnachtsfest!

128; Jens
 
B

Bernhard

Guest
Jens, danke Dir!
Mal sehen, was sich machen lässt.
Dir auch ein schönes Weihnachtsfest.

73 - Bernhard.
 
W

Wasserbueffel

Guest
Ich hatte auch mal so ein Teil hier.
Geteilte Meinung dazu.
Machmal konnte man die Störungen etwas ausblenden,manchmal nicht.
Wenn immer das gleiche Störsignal anliegt bekommt man das mit einer Hilfsantenne gut hin.
Bei breitbandigen Störungen(PLC) war das Ergebnis nicht so erfreulich.
Wunder kann so ein Teil nicht vollbringen.
Wenn man aber keine andere Möglichkeit hat(Antennenstandort wechseln) hilft es soweit das man etwas besser hören kann.
Manchmal entscheidet eine kleine Änderung ob man Jemanden hört oder nicht.

Ps
Ein zweites Gerät hatte ich auch mal bei einem Kumpel probiert,das regierte ganz anders als das Gerät bei mir.
Weis allerdings nicht ob es davon mehrere Revisionen gibt.
Es ist schon etwas Geduld nötig und man sollte mehrere Hilfsantennen probieren.
Auf die Schnelle geht sowas nicht!(für die Ungeduldigen).

Walter
 
B

Bernhard

Guest
Walter, danke für Deine Antwort!

Mit der Hilfsantenne hatte ich ja eine Weile herumprobiert bis es einigermaßen funktionierte.
Problem sind halt mehrere Störsignale. Aber wohl auch, dass diese nicht eindeutig polarisiert sind, und sich auf nicht erkennbare Weise verbreiten. Auch ändern sie ihre Intensität.

Was mich halt wundert, ist die anscheinend hohe Eigendämpfung des Eliminators, also ohne angeschlossene Hilfsantenne.

Irgendwann werde ich mal etwas Messen, und mir die Lötstellen auf der Platine und den Buchsen ansehen.

Ich wünsche Dir auch ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen angenehmen Urlaub.

73 - Bernhard.
 
W

Wasserbueffel

Guest
Walter, danke für Deine Antwort!

Mit der Hilfsantenne hatte ich ja eine Weile herumprobiert bis es einigermaßen funktionierte.
Problem sind halt mehrere Störsignale. Aber wohl auch, dass diese nicht eindeutig polarisiert sind, und sich auf nicht erkennbare Weise verbreiten. Auch ändern sie ihre Intensität.
Störsignale sind mannigfaltig,man weis nie genau was es ist oder wo es herkommt.
Das ist leider zeitintensiv....

Was mich halt wundert, ist die anscheinend hohe Eigendämpfung des Eliminators, also ohne angeschlossene Hilfsantenne.
Das ist wohl das Prinzip des Eliminators,ein Ergebnis aus Dämpfung und Verstärkung der Signale um das Nutzsignal zu verstärken und das Störsignal zu dämpfen.
Da ist viel Probieren nötig.
Heutzutage wollen die Nutzer meist schnelle fertige Lösungen wie bei den automatischen Antennentunern.
Ich nutze noch manuelle Tuner,etwas Arbeit,aber das Ergebnis ist besser!!

Irgendwann werde ich mal etwas Messen, und mir die Lötstellen auf der Platine und den Buchsen ansehen.
Dazu ist evtl auch ein Antennenanalysator von Nutzen.
Hab mir mal die Arbeit gemacht damit meine Umschalter und Kabel und Antennentuner und natürlich Antennen zu testen.
Ergebnis 2 Kabel musste ich neu löten und einen CX 201 Schalter und einen MFJ musste ich ersetzen....

Ich wünsche Dir auch ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen angenehmen Urlaub.
Das kommt zu 100% zurück,bleib gesund!
Rest kann man sich sowieso schenken...

Walter
 
B

Bernhard

Guest
Walter, danke für Deine guten Wünsche und den Hinweis auf den Antennen-Analysator.

Ich habe zwar keinen, kann mir aber einen leihen, der ist vom Funkamateur-Shop.

Aber ich habe einen Mess-Sender, den ich mal an den Eliminator hängen kann. Anschließend kann ich mal mit Kältespray suchen.

Leider habe ich von diesem Wimo-Eliminator kein Schaltbild, obwohl ich lange und immer wieder gesucht habe.

Wenn man die Sache mit der Phasenverschiebung/-drehung richtig betrachtet, kann sie auch nur auf einer Frequenz stattfinden.
Aber der Sache mit der Dämpfung will ich nachgehen, demnächst.

Jetzt ist erst mal paar Tage Ruhe angesagt. Alles offline, ausser etwas SWL.

Dafür aber zwei Vormittage "Küchenschlacht", zusammen mit der xyl.

73 - Bernhard.
 
1

13HN516

Guest
Hallo Jens Hallo Walter
Es gibt noise cancelling Produkte von bhi NF seitig die ganz effektiv sein sollen. Dann gibt es noch QRM-Eliminator wie der NCC-2 von DX Engineering, Antennen seitig.

Es gibt Videos auch in YouTube drüber.
73&55 Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kleinbauer

Guest
Moin zusammen,
von den bhi- Funklautsprechern werden ja wahre Wunderdinge berichtet. Ohne Sch...- relativ teuer* zwar, aber richtig gut.

128; Jens

---

* Anders herum betrachtet sind sie also durchaus preiswert, (d.h. ihren Preis wert)
 
Oben