• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Längerer Antennenstab Midland G7E Pro MAG

Prof.Dr.M

Member
Hallo zusammen

Ich habe 2 Midland G7E Pro MAG.
Daran ist ja eine Minimag 440 angeschlossen.
http://service.alan-electronics.de/Funk/Accessories/Antennen/Minimag-440-Datenblatt.pdf

Als ich diese heute für unsere Tour am Wochenende gerichtet habe, ist mir folgendes aufgefallen.
Die Magnetfussantenne besteht aus 3 Teilen

- dem Magnetfuß mit fest angeschlossenem Kabel und Schraubgewinde
- dem "Antennenhalter" mit dem Gegenstück zum Schraubgewinde
- dem Antennenstab der in den Antennenhalter eingesetzt und mit einer Inbusschraube fixiert ist

Jetzt kam ich auf den Gedanken, man könnte doch den 15 cm kurzen Antennenstab gegen einen 30 oder 50 cm langen austauschen.
Nicht für einen Dauerbetrieb, dazu wäre mir die Antenne zu lang, aber einfach mal um zu testen wie viel mehr Reichweite man evtl. erreichen würde.

Weiß jemand eine externe Antenne/Antennenstab, der für den Bereich 430-450 geeignet ist, einen Durchmesser von 1,2 mm hätte, oder eine andere Antenne in diesem Bereich deren Schraubgewinde evtl. darauf passen könnte?

Danke für evtl. Hinweise!
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Probeweise einen 1 mm Stahldraht (Baumarkt) probieren.
Dann wird es aber schwierig das SWR zu messen.
Zwar bei der geringen PMR Leistung nicht schlimm für die Endstufe,
aber der Empfang wird schlechter bei hohem SWR.

Normalerweise ist die Lambda 4 Stab Länge für PMR bei 165 mm,bei Deiner Antenne aber 150 mm.
Da müssen noch irgendo die fehlenden 15 mm versteckt sein.
Bei 150 mm hätte die Antenne Resonanz bei ca 480 Mhz.
Laut Anleitung aber bei 440 Mhz.

Bei Tests versuche mal eine Länge von 33cm,müsste ungefäht Lambda Halbe sein.
Sonst zentimeterweise kürzen...
Ob es aber was bringt glaube ich nicht.
Versuch macht kluch....

Walter
 

Die Waldfee

Active member
Da müssen noch irgendo die fehlenden 15 mm versteckt sein.
Die 150mm sind nicht die Strahlerlänge, dazu musst du noch die 15mm bis ca. zur Imbusschraube hinzurechnen!

@Dr.M:
Im Grundprinzip wird es funktionieren, was du vor hast.

Ein fleißiges Forumsmitglied hat mal diesen Thread verfasst:

Meine Erfahrung sagt mir aber, dass bei PMR446 Geräten die vom Hersteller verbaute Antenne meist die besten Ergebnisse bringt.
In deinem Fall ist es ja schon eine 1/4L und keine kurze Gummiwurst.

Bei Tests versuche mal eine Länge von 33cm,müsste ungefäht Lambda Halbe sein.
Wäre dann nicht der Fußpunktwiderstand VIEL zu hoch?
Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren!

Die nächste "50 Ohm Länge" wäre 0,75L, also ca. 50cm.
Damit wirts du bestimmt ein gutes SWR hinbekommen, aber in einem ähnlichen, mir bekannten Fall hat das zu keiner
Reichweitenerhöhung geführt.

Noch was zum Schmökern:

Die lief im 70cm Band recht gut!
 
Zuletzt bearbeitet:

Die Waldfee

Active member
...
Als ich diese heute für unsere Tour am Wochenende gerichtet habe, ist mir folgendes aufgefallen.
...
mal um zu testen wie viel mehr Reichweite man evtl. erreichen würde.
...
Dr., du musst einfach LANGSAMER fahren, dann kommen die Mitfahrer auch hinter dir her und du brauchst keine größere Reichweite!
:giggle: :giggle: :giggle: :giggle: :giggle:
 

Prof.Dr.M

Member
Zunächst einmal an alle Danke für eure Ratschläge und Links, die schau ich mir an wenn ich wieder zurück bin.

Was das langsamer fahren angeht, an dem liegt es nicht - 3 von uns haben ja Fahrzeuge mit genügend Leistung für 250 km/h + ...
Bei DER Geschwindigkeit wollte ich auch keine Antenne auf dem Dach!
(Wobei Tim mal einen offenen C63 er hatte, da kam ich allerdings bei seinen 320 km/h nicht mehr ganz mit ... allerdings musste er öfters bremsen, und ich holte wieder auf :) )

In 95% der Fälle reichen uns die normalen Handgeräte völlig aus, auch mit mehreren Fahrzeugen auf der Autobahn. Liegt u.U. daran dass die Geräte senkrecht am Cockpit hängen, die Antenne also senkrecht steht, drumherum frei ist und wir mit Handmikro sprechen. Bei "Handbetrieb" mit schräg halten des Gerätes ans Ohr wäre es vermutlich schlechter.

Benötige(n) ich/wir mal mehr Reichweite weil es mehr Fahrzeuge werden oder wegen schlechten Außenbedingungen, dann nehm ich die Midland G7E Pro MAG, die erreichen mind. die 3 fache Reichweite!

Es soll wie gesagt nur ein Test aus Neugier sein!
 

Die Waldfee

Active member
Benötige(n) ich/wir mal mehr Reichweite weil es mehr Fahrzeuge werden oder wegen schlechten Außenbedingungen, dann nehm ich die Midland G7E Pro MAG, die erreichen mind. die 3 fache Reichweite!

Es soll wie gesagt nur ein Test aus Neugier sein!

Die viel höhere Reichweite liegt in dem Fall daran, dass die Antenne außerhalb des Autos (Abschirmung / faradayscher Käfig) liegt.

Neugier ist der Ursprung allen Fortschrittes (und der Katzen Tot...)
 

Prof.Dr.M

Member
Nicht nur, sondern auch an der ca. doppelt so langen Antenne. Das hat den Vorteil man macht die Magnetantenne im "Normalfall" auf dem Mobilhalter Albrecht QS-200 fest, und im Bedarfsfall setzt man sie oben aufs Dach!
 
Oben