• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Welches Gerät für die Babyüberwachung ?????

A

Admin

Guest
g5_xt_set_xl.jpg

Ich habe das G5 XT nur ins Spiel gebracht, weil das K1 erwähnt wurde. Und das will ich nicht wirklich für den Zweck empfehlen.

Das G5 XT ist eine komplette Neuentwicklung und hat nichts mit dem "alten" G5 gemeinsam.

Das Alan 456R ist in allen Belangen etwas besser. Das sollte klar sein, aber das Gerät ist nicht mehr am Markt vertreten.

Das G6XT ist auch besser als das G5 XT. Das G5 XT kann nicht mit dem Ladegerät betrieben werden, da die Ladung über
die Mikrofonbuchse erfolgt und damit logischerweise gleichzeitig kein Betrieb erfolgen kann. Einen Standlader gibt es für das G5 XT nicht.

Wenn Geld egal, dann die restlichen Alan 456R kaufen. Wenn preiswert, dann das Reer Scopi 5006 Version 2.

Weitere Antworten frühestens heute abend oder per Telefon, hier ist aktuell viel viel Arbeit zu erledigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

uboot

Guest
Nur keinen Stress :) Ich muss auch arbeiten....

Wenn das G6 XT Sende-/Empfangs- und Vox-technisch mit dem Scopi 5006 V2 mithalten kann oder gar besser ist und der einzige Grund, der fuer das Scopi spricht, die zwei Standlader mit Nachtlicht + das externe Mic sind, wuerde ich das G6 XT vorziehen.

Ein externes Mic wuerde ich dazukaufen, sobald wir ein Baby haben. Das kann aber noch 1-2 Jahre dauern... ;)

Ansonsten schau ich mal wegen nem guenstigen 456R, weil offensichtlich kann man manuelle Reichweitenueberwachung nachruesten: http://www.pmr-funkgeraete.de/forum...56-R-Babyphonsystem-mit-Reichweitenberwachung
 
A

Admin

Guest
Wie gesagt, drei Alan 456R in Silber sind neu noch vorhanden. Die "Nachrüstung" der Reichweitenüberwachung (nur manuell) erfolgt durch das Anschließen
eines speziell angefertigten Mikrofones. (Baby04)

Und in den angegebenen Bereichen sind Reer Scopi und Midland GX 6T natürlich ebenbürtig.
 
W

Wasserbueffel

Guest
Dann sag ich auch noch ein paar Sätze dazu(meine Erfahrungen)
Für reinen Babybetrieb geht nichts über das Alan 456R.
Oder auch die speziellen Babyphones(aber teurer und kein PMR Funk).
Da ist auch die Reichweite geringer(meist nur ums Haus rum)und man hat nichts zum Spielen:)
Da würde ich nicht mehr so lange warten,sind ja nicht mehr so viele von auf dem Markt.
Das Scopi kenn ich nicht,einzig das G6 ist m.E. von der Mikrofonempfindlichkeit noch als Babyphone zu empfehlen.
Gruss Walter
 
U

uboot

Guest
G6 oder G6 XT? Letzteres scheint empfindlicher zu sein und hat im ggs. zum G6 auch manuelle Reichweitenueberwachung.

Mehr als 100EUR wollte ich jedoch nicht ausgeben, deshalb reicht's maximal fuer 2 gebrauchte 456R.

G6 XT und Scopi 5006 V2 scheinen ja - wenn man Fotos und Bedienungsanleitungen vergleicht - bis auf Lieferumfang und Farbe identisch zu sein, d.h. gleiche Bedienung und Innenleben...
 
W

Wasserbueffel

Guest
Ich war mit dem normalen G6 auch ganz zufrieden.
Die Mikrofonempfimdlichkeit ist schon sehr gut.
Die neue Version XT ist etwas überarbeitet worden.
Ob die Empfindlichkeit nochmals verbessert worden ist??
Brauch eigentlich nicht,wenn es so ist wie G6 ist,reicht vollkommen
Sind noch einige Funktionen hinzugekommen und Fehler wurden beseitigt.
Mal die Bedienungsanleitungen vergleichen.
Beim Scopi würde ich aber das vorgeschlagene Mike Baby03 25S
nehmen.nicht das mitgelieferte,das ist nicht so gut.
Gruss Walter
 
A

Admin

Guest
Genau so ist es. G6XT und Reer 5006 Scopi, beides die aktuellen Versionen (!), sind wirklich gut. Richtig empfindlich werden die Geräte beide
aber erst mit unserem Baby03 25M oder 25S (funktionieren beide).
 
U

uboot

Guest
Kann man das Contact 2 im Standlader betreiben?

Und: Geht beim Contact 2 so ne Art manuelle Reichweitenkontrolle wie beim 456R (wie eingangs beschrieben mit CTCSS)?
 
W

Wasserbueffel

Guest
Kann man das Contact 2 im Standlader betreiben?

Und: Geht beim Contact 2 so ne Art manuelle Reichweitenkontrolle wie beim 456R (wie eingangs beschrieben mit CTCSS)?
Sorry aber diese 2 Fragen erübrigen sich.

1.) Standladerbetrieb warum??,bei guten Akkus (Sanyo 2700 mA etwa) hält es ewig!!
Ist nach 3-4Stunden spätestens voll(bei den Sanyos 1-2 Std länger).
Da ist Standladerbetrieb nicht nötig,das Baby schläft ja keine 24 Stunden.

2.) Reichweitenkontrolle erübrigt sich.Das Tectalk ist eins der Gerätchen mit den grössten Reichweiten und hat auch einen super Empfänger.

Ps.
Ob G6 XT oder Tectalk,da macht man nichts verkehrt,man sollte sich auch entscheiden können!
(würde fürs Baby das G6XT nehmen und für den Spieltrieb natürlich das Albrecht)
Oder beides,dann kann man wie man will!.
Gruss Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
U

uboot

Guest
Standlader-Betrieb wäre einfach mehr Komfort. Man müsste sich nie Gedanken machen, ob die Akkus noch voll genug sind oder zwischendrin unbemerkt schlapp machen.

Und Reichweitenkontrolle ist für das "gute Gefühl", dass die Verbindung stimmt. Was wenn man mal in einem grösseren Hotel ist, welches Funklöcher / Störquellen hat? Vielleicht kann man da was über ne externe Mic-Schaltung nachrüsten, aber dazu muss ich erstmal nen Schaltplan sehen...

Ansonsten hast Du völlig recht mit dem Spieltrieb :) Das Scopi wäre funktional ziemlich ausreichend, sieht aber optisch mehr nach Baby als nach Funkgerät und das Contact 2 hat für mich das gewisse Etwas an Features...

Was mir auch noch nicht ganz klar ist: lässt sich die schlechte Empfindlichkeit der Vox bei Geräten wie dem G7 XT oder G8 durch ein externes Mic umgehen?

Laut obigem PDF lässt sich auch das BM1 entsprechend "tunen", indem man die vorgeschlagene Modifikation rückgängig macht.

LG, Andreas
 
W

Wasserbueffel

Guest
Vertraue nicht nur auf die Technik!

Geräte sollte man nie ständig im Standlader lassen,Akkus leben auch nicht ewig.
Und auf Reichweitenkontrolle verlassen würd ich mich auch nicht.
Auch würde ich dem Baby zuliebe nicht nur auf die Technik vertrauen.
Ob G6,Scopi oder Tectalk,die Empfindlichkeit reicht mit Baby03 25M oder 25S
Was willst du da noch tunen???
Möchstet du jedesmal geweckt werden wenn ein Auto verbeifährt??
Wenn man sich nicht sicher ist hilft wohl nur ein Plan wer wann und zu welcher Zeit nachschaut.
Oder was mit Video,dann sieht man was los ist.

Gruss Walter
 
A

Admin

Guest
Was mir auch noch nicht ganz klar ist: lässt sich die schlechte Empfindlichkeit der Vox bei Geräten wie dem G7 XT oder G8 durch ein externes Mic umgehen?
Nein. Die beiden Geräte sind wirklich sehr unempfindlich, da hilft auch ein nach außen verlegtes Mikrofon nicht wirklich.
 
U

Unregistriert

Guest
aktuelle Empfehlungen?

Hallo!

darf ich nochmals nach den aktuellen Empfehlungen fragen für ein vernünftiges Babyphone System mit ordentlichen PMR-Geräten (mit Zusatzmicrophon):

Albrecht Tectalk Contact 2:
wird einerseits in der Einleitungsseite vom Shop empfohlen, bei der Produktbescheibung aber als zu unempfindlich bewertet.

oder doch das
Midland G6 XT?

Weitere Alternativen?

VG, Ludwig
 
H

Hausl

Guest
Hallo Zusammen,

mich würde auch brennend eure Empfehlung interessiern da ich seit gestern Vater bin.

Gibt es sowas wie ein Ranking für Babyphone?

Danke schon mal.

LG Hausl
 
W

Wasserbueffel

Guest
Dann erst mal herzlichen(s) Glückwunsch oder Beileid,je nachdem.

Ich kann mich erinnern das ich 1 Jahr lang Nachtschicht hatte als mein Sohn auf die Welt kam;)

Wenn ich jetzt noch mal Vater würde käm ich in die Bildzeitung!

Also ich würde doch glatt zum G6 greifen,das ist mir noch in bester Erinnerung als gutes Babyphone.
Bei vielen neueren Geräten fehlt einfach die Empfindlichkeit fürs Mikrofon,da hört man nur lautes Schreien.

Allerdings hab ich auch lange kein Babyphone mehr gehabt oder gar gekauft.
Kann ja sein das es doch ein Empfehlenswertes gibt das ich noch nicht kenne.

Gruss Walter
 
Q

Questor

Guest
Gibt es sowas wie ein Ranking für Babyphone?

Das wird es sicher geben, da würde ich mal im Internet suchen.
Aus meinem großen Bekanntenkreis weiß ich, das es tatsächlich sehr gute
und vor allem perfekt funktionierende Babyfone gibt.
Die sind absolut zuverlässig und reichen auch bis zum Nachbarhaus, für mein
Empfinden eine Entfernung die ich bei Säuglingen gerade noch so tolerieren
würde!
Von daher wundere ich mich immer wieder, das es Menschen (Eltern) gibt, die
mehrere (2-3) Kilometer überbrücken müssen, dafür aber den Suchlauf sämtlicher
PMR Geräte in Reichweite zunichte machen.
Suche einfach nach einem Namhaften, guten Babyfon, das kann man nach
ca. 1,5 Jahren gut wieder im Intenet Auktionshaus los werden oder eben
im Bekanntenkreis. :wink:
 
U

Unregistriert

Guest
Moin Moin
Ich habe zwar keinen Vergleich zu anderen Geräten,
bin mit dem Stabo freecom 450 bestens zufrieden.
Sei es als Babyfon mit externem Mikrfon,
als auch mit Helmset auf dem Motorad.

Grüße
Wilhelm
 
U

Unregistriert

Guest
midland g7 und alan 456

Hallo,

wir haben zwei Midlands G7 zum Gleitschirmfliegen - die wollte ich beim baldigen Nachwuchs nun auch als Babyphone benutzen, muss hier nun aber lesen, dass sie nicht besonders geeignet sind.
Nun könnte ich noch ein Alan456 bekommen, das ja anscheinend super als Babyphone sein soll. Dazu habe ich zwei Fragen:

1. Reicht ein Alan456? Es geht ja schließlich um die VOX-Funktion, da kann die Funke ja auch problemlos zu einem unserer G7 senden, oder?
2. Muss das Babymikro wirklich sein oder reicht es, das Gerät direkt ins Kinderzimmer zu stellen? Wenn zweiteres: in welcher Entfernung?

Vielen Dank :)
 
Oben