• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Welches PMR-Set zum Skifahren??

U

Unregistriert

Guest
hallo,

welches pmr funkgeräte-set würdet ihr mir zum skifahren (mit orstöpsel-freisprechkabel) empfehlen.
ich möchte max. €100 dafür ausgeben und hätte an das motorola XTR464, mototlkr 7 oder an das midland g7 gedacht. es sollte eine relativ gute reichweite haben und vor allem outdoor-fähig.
was haltet ihr von den genannte bzw. gibt es in dieser preiskategorie etwas besseres bzw. empfehlenswerteres?

schöne grüße,
christian
 
A

Admin

Guest
Hallo,

das XTR446 aussortieren, ich würde auf jeden Fall das TLKR T7 vorziehen.

Auch das G7 ist nicht schlecht, was man von den beiden nimmt, ist eher Geschmackssache. Das TLKR T7 dürfte etwas wasserfester sein.
 
S

spacelord

Guest
Ich greif mal das Thema wieder auf... Welches Gerät, bzw Set, wäre aktuell für's Snowboarden am besten geegnet? Geräte sollte auch im Ausland zugelassen sein (Schweiz?)
Es sollte etwas Feuchtigkeit und evtl Stürze überleben. Da ich ein Motorola T5622 noch habe, das Pendant aus dem Set jedoch auf der Piste verloren, such ich nach besserem Ersatz,
Budget ist bis 100 Euro pro Gerät, bei guter Argumentation auch etwas mehr.
 
W

Wasserbueffel

Guest
Das ist schon öfters gefragt worden.
Das TKLR 7 hat sich bewährt
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-3475-kategorie-93-seite-.htm?

Und wenns grösser sein darf
Wäre sowas nichts für dich??
Funktionieren ganz gut.

https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-4571-kategorie-260-seite-.htm?
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-4308-kategorie-79-seite-.htm?

Dann gibts noch zig Geräte um die 100 Euro,aber brauch das eigentlich???
Viele sind zwar top Geräte,finde ich nicht so geeignet beim Skifahren,
zuviele Tasten und mit Handschuhen bedienen????

Gruss Walter
 
S

spacelord

Guest
Der Markt ändert sich ja.
Ich grase schon seit 2 Wochen diverse Beiträge, Foren und Shops durch und bin unschlüssig.

Zumindest die Ptt-Taste sollte mit handschuhen zu bedienen sein. den Rest rührt man eigentlich selten an. Hatte mich fast für das G9 entschieden, da les ich die Empfehlung für team tecom x5... Und schon wieder ist alles relativ :roll:
Am G9 reizt mich die einfache modifikation (evtl vor ort mittels dipschalter oder so)
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wasserbueffel

Guest
Die Entscheidung kann ich Dir nicht abnehmen.
Wenn das X5 ins Budget "passt" nicht lange überlegen.
Zum X5 hab ich schon öfters was geschrieben.
Ist ein top Gerät,besser als die vorher Empfohlenen.
Das Gerät hatte ich selber einige Zeit.

Ps.
Wenn ich Geräte vorschlage fange ich immer "von unten"(preislich) an.
Gibt natürlich Geräte die noch besser und robuster sind,
kommt immer darauf an was man möchte und wieviel Geld zur Verfügung steht.

Gruss Walter
 
S

spacelord

Guest
Budget paßt schon.. 100 euro plus überzeugende argumente hatte ich eingerechnet...
wenn ich das Gerät in den Rucksack stecke und n Lautsprechermike dazurechne (20 Euro) sollte die Robustheitsanforderung etwas sinken.
 
R

Roder

Guest
Aber nicht zu weit unten in den Rucksack... Am besten so, daß die Antenne noch komplett frei rausschaut. Sonst sinkt die Reichweite zu stark!
 
S

spacelord

Guest
Ja, so dachte ich's mir, antenne rausschauen lassen. Hat sogar den Vorteil, daß es weiter vom Körper absteht.
 
T

totalyconfused

Guest
Hallo Spacelord. So mache ich das auch. Habe einen Wanderucksak, wo sich das Funkgerät gut verstauen läßt und die Antenne führe ich durch die ausparung für das Trinken. hate mir mal noch überlegt die antenne mit einem Kael aus dem Rucksack herauszufhren und dan anzunähen. Du hast schon Erfahrung gemacht beim Ski fahre? Wie weit kann man normaleriwese auseinander fahren, um sich noc zu verstehen? Wollte die PMR Geräte auch zum Skifahren mitnehmen.

Viele Grüße!
 
S

spacelord

Guest
ich kann bez. Reichweite absolut keine Werte nennen. das kann u.U auch 100 meter sein, wenn man auf unterschiedlichen Seiten des bergkamms steht... Da hat man dann leider Pech.
 
S

Sani

Guest
Von der Reichweite her ist sehr viel Möglich.
Da kommt es auf viele Faktoren an.
Zum einen das Funkgerät selbst.
Mit einem Midland G14 sollte man deutlich weiter kommen als mit einem einfachen Einsteigergerät.

Ich persönlich nutze im Skiurlaub das Topcom Twintalker 9100.


Zweites Gerät: Kenwood Tk-3301. (Mein absoluter Favorit, mit ca. 200€ / Gerät allerdings recht teuer).

Zur Reichweite:
Wenn beide Funkteilnehmer auf einem Berg-Gipfel stehen und quasi "Sichtkontakt" besteht kommt man quasi durchs ganze Skigebiet.

Sobald jedoch ein Funkteilnehmer im Tal steht sieht die Sache wieder ganz anders aus.
Sind Wald und andere Störfaktoren im Weg kommt derjenige, der auf dem Berg steht vielleicht noch mit Ach und Krach zum anderen ins Tal, der Tal-Mensch aber nicht mehr hoch.
Wenn man zusammen auf einer Piste fährt sind Reichweiten eigentlich kein Problem.

Wenn man in der Ortschaft steht kann die Reichweite aber auch mal schnell auf 200M runtergehen.
Die Witterung spielt natürlich auch eine Rolle (Regen oder Schneesturm ist deutlich schlechter als einfach Sonnenschein und klare Sicht)

Zum Skifahren empfiehlt sich auf jeden Fall ein Schultermikrofon. Zum einen ist dies deutlich kleiner und leichter als das Gerät selbst, zum anderen ist ein Headset beim Skifahren kaum zu gebrauchen (kleine PTT-Taste, schlecht erreichbar, Vox-Funktion arbeitet oft auch nicht richtig).

Handmikrofon: Große PTT-Taste, Ohrhörer kann oft trotzdem noch angeschlossen werden, klare und kräftige Wiedergabe direkt auf der Schulter.
So kann man sich sozusagen ein Headset ideal zum Skifahren selber zusammenstellen.

Alternative zum PMR-Funk:

Freenet. Geräte sind von der Preisklasse etwas höher (gehen bei ca. 100€ los).
Dafür sind diese direkt in professioneller Ausführung (robuster, bessere Technik....).

Da Freenet im Gegensatz zu PMR auf einer niedrigeren Frequenz arbeitet (PMR: 446Mhz, Freenet: 149Mhz) können hiermit höhere Reichweiten erzielt werden.
Achtung: Es dürfen nur zugelassene Freenet-Funkgeräte verwendet werden.
Der Einsatz von Amateurfunkgeräten / Betriebsfunkgeräten ohne Freenet-Zulassung ist illegal.

Außerdem: Freenet ist nur in Deutschland zugelassen, in Österreich und Schweiz ist der Einsatz nicht genehmigt.

Besonders interessant ist das Team TeCom DB Freenet/PMR Dualband Funkgerät. (https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-4233-kategorie-78-seite-.htm?)

Es kann PMR und Freenet-Frequenzen. Somit deckt es also alle Bereiche ab.

Ebenfalls günstiges Freenet-Funkgerät:Team Tecom X5 Freenet
(https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-4430-kategorie-78-seite-.htm?).
Dieses ist allerdings ohne PMR-Funktion.
 
U

Unregistriert

Guest
Immer noch kein Plan

Hallo,

erstmal vielen Dank an Euch für die tollen Informationen und die gute Beratung.
Ich greif das Thema einfach mal auf da es gut passt.
Ich bin seit längerem auf der Suche nach einem Set Funkgeräte. Geplant hatte ich eigentlich das Midland G7.
Ich wollte die Geräte hauptsächlich zum Ski fahren und für Touren im Gebirge einsetzen.
Beim Lesen kommt jedoch die Frage auf ob es nicht Sinnvoll mehr Geld in die Hand zu nehmen.
Daher würde ich mein Budget auch auf 200€ für ein Set erhöhen. Gute PMRs sind sicherlich teuer aber das ist meine Grenze.

In den engeren Kreis habe ich mal das G9, Albrecht Tactalk, mass etc.
Das Gerät soll hauptsächlich in Deutschland, Österreich und Schweiz eingesetzt werden.
Da wir diesen Winter aber auch in Kanda Ski fahren wäre mich wichtig, dass man die "Geräte" auf eine höhere Sendeleistung Tunen kann.
besonders in abgelegenen Gebieten fände ich das Recht wichtig.

Weitere Punkte wären eine "möglichst" kurze Antenne, einfache und gute Bedienbarkeit, Haltbarkeit, einen guten Li-Pol Akku oder Betrieb mit AAAs bzw AAs. Gute Kodierung um auch bei Viel "Verkehr" seine Ruhe zu haben.
Ein Set im Koffer wäre toll, ist aber kein muss.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Sebastian
 
Oben