• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Klarstellung BNetzA

B

Bolle

Guest
Hallo Leute...

ich würd mal ganz klar und deutlich loswerden wie es mit dem Gesetz hierzulande denn so ist:

1.Bei Freenetgeräten die auch als solche gekauft werden (feste Antenne und auch keine weiteren Einstellmöglichkeiten wie Sendeleistung, Wide/Narrow usw.), darf weder an der Antenne noch sonst was verändert werden!

2. Gesetzlich sind NUR solche (siehe Punkt 1.) Geräte für den Funk auf Freenet erlaubt!

3. Amateure dürfen nicht mit gedrosselten AFU-Geräten auf Freenet funken. Selbst wenn diese auf 500mW runtergeschraubt werden.

4. Die vorprogrammierten Frequenzen sind nicht umstellbar!

ERGO: Alle weiteren Diskussionen über Antennenwechsel, Amateure die ihre Geräteleistung auf 500mW drosseln und so weiter sind somit hinfällig!

Ob nun solche Vorschriften im Einzelnen wörtlich im Gesetzestext festgehalten sind oder nicht, spielt keine Rolle, da dies durch die sehr deutlichen Tatsachen der obig aufgeführten drei Punkte automatisch ausgeschlossen ist.
Will jemand dennoch der Meinung sein man könne dies durch Wortklauberei anders interpretieren, so täuscht sich dieser!

In wie weit Sondertöne (insbesondere DTMF) mit gesetzlich erlaubten Freenetgeräten möglich ist, weiß ich nicht. Aber die Tatsache, dass es so gut wie kein gestzliches Freenetgerät gibt, dass diese Funktion unterstützt, so kann es wohl kaum möglich sein, dass auf den Freenetfrequenzen DTMF Töne gesendet bzw. empfangen werden können/dürfen!

Ich fasse zusammen:

Antenne bleibt wie beim Gerät gekauft! Kein Austausch erlaubt!
Sendeleistung = 500mW. Nicht mehr!
Sendeeinstellung (Modulation) = Narrow
Frequenzen sind fest programmiert (6 Freenetkanäle).

Amateurfunkgeräte die an Modulation und Sendeleistung angepasst werden sind strengstens verboten!

Sondertöne wie DTMF haben auf Freenet nix verloren!

Selbige Bestimmungen galten und gelten nach wie vor auch für PMR.

Ende der Diskussion!

Stand: 19.04.2013



Weitere Informationen:

Jeder Bürger ist verpflichtet gesetzeswidrige Handlungen die beobachtet werden zu melden!


Was nun der Einzelne mit diesem Wissen anfängt, obliegt ihm selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

Questor

Guest
Hast Du heute was schlechtes Gegessen, oder bist du vom Fahrrad gefallen?
 
H

Hollandfan

Guest
Stand: 19.04.2013



Weitere Informationen:

Jeder Bürger ist verpflichtet gesetzeswidrige Handlungen die beobachtet werden zu melden!

.
Diese Zeiten sind Gott sei Dank vorbei.
Welches Risiko jeder Einzelne eingeht ist ihm selber überlassen .

Aber ich verstehe das schon, da müht man sich Monate lang ab die
Prüfung zu bestehen und dann kommen da so hergelaufene PMR oder
Freenetfunker daher und halten sich nicht an die Gestze, das muss frustrierend
sein. ;-)
Gruß Udo
 
W

Wasserbueffel

Guest
Gesetze.Gesetze......

Wäre der Kranke nicht von der Pritsche gesprungen und hätte den Fahrer des Krankenwagens zum Krankenhaus gefahren wäre er tot!
Er bekam einen Herzinfarkt...
Dürfen hätte er nicht!

Wenn ich mal solche "Anwandlungen" habe gehe ich ins Fußballstadion und rufe Arschl... Wichs... Hurens....

Walter
 
B

Bolle

Guest
Hollandfan hats deutlich auf den Punkt gebracht.

Da hat sich bei mir im Raum ne tolle Freenetrunde entwickelt. Blöd nur, dass auch ehemalige CB-Ler und AFU-Funker sich inzwischen ebenfalls in die Runde "reingefügt" haben.
Noch toller daran ist, diese Funken selbst mit weitaus mehr als 500mW und aufgebauten Dachantennen auf der Hütte, maßen sich aber an Diejenigen die schon vor ihnen auf der Runde waren die Gesetze zu beachten.
Und das auch noch in aggressivster Form und Weise.

Unter solchen Umständen hänge ich den Funk lieber an den Nagel... und machs dann so wie Walter.
Nur dass ich in den Wald geh und nen Baum umhacke... Dafür bezahl ich dann gern die Strafe.
 
E

erikai

Guest
Ich würde die als Gast beim Vereinsabend mal besuchen. Mal sehn was sie da erzählen. :rolleyes:
 
1

13rdx009

Guest
Da hat wohl einer nen fauligen Frosch gefrühstückt!

Wieso sollten "ehemalige CB-Funker" nicht auf Freenet aktiv sein?

Dann empfehle ich mal, einschlägige Urteile zu lesen. Mit etwas Hirn in der Murmel kann man da ziemlich schnell erkennen, was wie gehandhabt wird.

Nebenbei bemerkt, gibt es bei fast jeder Vorschrift und bei fast jedem Gesetzt Raum für Interpretationen - das ist das tägliche Brot der Juristerei. Nur ist der gemeine Durchschnittsmensch aufgrund der Komplexität kaum in der Lage, wirklich schlüssig zu interpretieren.

Dann die Sache mit der Verpflichtung zur Anzeige: Das gilt nur bei Verbrechen, keinesfalls aber bei Ordnungswidrigkeiten, wie z.B. bei den beschriebenen Dingen.

Denunziantentum hasse ich wie Haemorrhoiden! Solche Leute soll doch bitte der Blitz beim Sch... treffen!

Nicht minder beliebt ist die Gattung Mensch, die meint, immer mit erhobenem Zeigefinger durchs Leben (oder die QRG) wandeln zu müssen. Hier sollte der besagte Finger zum Blitzableiter (vgl. Denunziantentum!) mutieren.

Kurz gesagt: Ich finde die Art und Weise des obigen Postings - abgesehen von inhaltlichen Defiziten - schlichtweg zum Kotzen!

So, habe fertig!
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Admin

Guest
Ach Leute, jeder weiß doch ganz genau, was erlaubt und nicht erlaubt ist.

Das mit DTMF, CTCSS usw. ist natürlich erlaubt, das sind ja auch keine Sachen, die irgendwas
an den technischen Parametern verändern. Übrigens sind von fast allen Freenet-Geräten die
Antennen abnehmbar, das man trotzdem keine X-50N anschließen darf, weiß man zwar.

Ich bin auch etwas verwundert über das Eingangsposting, vor allem wäre eine SCHRIFTLICHE
Antwort nötig, denn mündliche Aussagen sind leider weder irgendwo festgehalten noch rechtlich
gültig.

Im Endeffekt gilt, dass jeder wissen muß, was er tut. Wenn jemand mit 50 Watt und X50N auf
dem Dach arbeitet und der ganzen Nachbarschaft das Unterschichten-TV im Kabel platt macht,
muß er auch für die Folgen geradestehen.

Aber verpfeifen geht ja nun mal gar nicht - zumindest nicht bei solchen Dingen.

73
Markus
 
K

keberos

Guest
ERGO: Alle weiteren Diskussionen über Antennenwechsel, Amateure die ihre Geräteleistung auf 500mW drosseln und so weiter sind somit hinfällig!

Jeder Bürger ist verpflichtet gesetzeswidrige Handlungen die beobachtet werden zu melden!
Die Diskussionen sind nicht hinfällig, warum auch.. lese mal unser Grundgesetz. Und solange man keine Gesetze verletzt, kann man sich unterhalten worüber man will. Und nur weil das eigentliche Thema , wenn man es "ausführen" würde eine Ordnungswidrigkeit ist, ist die Diskussion deswegen nicht verboten. Man darf auch öffentlich die Todesstrafe toll finden und diskutieren welche Hinrichtungsmethode die "gerechteste" ist, obwohl die in DE verboten ist... lediglich so (ganz) bestimme Dinge aus unser Deutschen Vergangenheit sollte man öffentlich nicht für "super toll" erklären...

Und dass man "jede" Gesetzesüberschreitung melden muss, ist unsinn... das ganze ist sogar "nur" eine Ordnungswidrigkeit.. hier gilt das Opportunitätsprinzip...Ich kenne zwar nicht die VV (Verwaltungsvorschriften) bei der BNetzA, aber in der Regel können bei OWI´s die Behörden ein Auge zudrücken (Geringfügigkeit)

Und Geringfüg ist eben auch, wenn man mit seinen Handeln niemanden stört und auch die wahrscheinlichkeit gering ist, jemanden zu stören...
Und wenn man ein Amateurfunkgerät oder irgendein anderes nutzt, was zwar die EN "hastenichtgesehen" mit festen Antennen nicht erfüllt, da "nur" mit der EN norm "mit Buchse geprüft ist" und die Parameter aber sonst alle einhält.. stört sowas niemaden !
Wegen Dinge ärger zu bekommen, die höchstens zufällig auffalen (vielleicht nur weil derjenige erwähnt, dass er mit AFU Gräten arbeitet) ist sehr gering.

Weil ... es kostet Ressorucen, viele kleine fast umbemerkbare Geringfüigkeiten zu verfolgen.. übertreibt es eine Behörde, braucht sie dafür x neue Stellen.. und irgendwann gibts dann vielleicht ein Rüffel von der Innenrevision oder Bundesrechnungshof, weil es Steuerverschwendung ist


Deswegen lasse mal die Kirche im Dorf
 
K

keberos

Guest
Ich bin auch etwas verwundert über das Eingangsposting, vor allem wäre eine SCHRIFTLICHE
Antwort nötig, denn mündliche Aussagen sind leider weder irgendwo festgehalten noch rechtlich
gültig.
Selbst wenn schriftlich, die Frage ist immer "wo" und in "welcher" Form da was "geschrieben" wurde.
Eindeutig ist es, wenn es in den Allgemeinzulassungen als Bedinung/Beschränkung steht oder irgendwo im Gesetz oder sonstigen Vorschriften.
Einfache Anfrage per E-Mail oder Brief, sind wohl eher als eine Hilfe gedacht, damit die Bürger auch die Rechtslage verstehen.. und gewisse Freiheiten bei der Interpretation der eigenen Rechtsgrundlagen haben die schon
 
W

Wasserbueffel

Guest
Und ich bin wieder aus dem Fußballstadion zurück.

Habe gerade entdeckt(beim Basteln an verbotenen PMR Wendel Antennchen für die Kids)
das meine neue Lupenlampe von der Online Apotheke Conrad kein CE Zeichen hat....

Diese Firma werde ich Montag direkt verklagen.........

Das ist meine "Interpretation der eigenen Rechtsgrundlagen".

Übrigens es geben im Jahr ca 40000!!! Anzeigen von Anwohnern wegen Falschparkens etc. die an die Städte gemeldet werden!
Armes Deutschland....

So mach mir noch ein Bierchen auf als Schlaftrunk...
Prost...

Walter
 
T

TT.ransporter

Guest
Antenne bleibt wie beim Gerät gekauft! Kein Austausch erlaubt!

Jeder Bürger ist verpflichtet gesetzeswidrige Handlungen die beobachtet werden zu melden!

Ende der Diskussion!

Stand: 19.04.2013
Bei uns "im Club" heißt es, der Erfolgreiche belege seine Thesen mit Gesetzestext. Wahlweise auch mit Verordnungen.

Bitte daher um Nennung. Für beide Behauptungen. Kann die dann künftig in meine Vorträge mit einbauen. Vor allem letztere.


Übrigens: Die Sonne dreht sich um die Erde. Ende der Diskussion! Stand 20.04.2013 Quelle: Ptolemäus, Cosmografia, ca. 160 nC.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hollandfan

Guest
Übrigens es geben im Jahr ca 40000!!! Anzeigen von Anwohnern wegen Falschparkens etc. die an die Städte gemeldet werden!
Armes Deutschland....

Walter
Hi,
das ist mit ein Grund warum wir Deutschland verlassen haben , nee, parken kann ich.:p
Aber das in D jeder auf den anderen aufpassen muss und das man für jedes kleinste
Vergehen vom Nachbarn angeschwärzt wird ging mir auf den Sack.
Wie sagt man so schön, man sollte zuerst mal vor der eigenen Türe kehren.
Gruß Udo
 
1

13rdx009

Guest
Bei uns "im Club" heißt es, der Erfolgreiche belege seine Thesen mit Gesetzestext. Wahlweise auch mit Verordnungen.

Bitte daher um Nennung. Für beide Behauptungen. Kann die dann künftig in meine Vorträge mit einbauen. Vor allem letztere.


Übrigens: Die Sonne dreht sich um die Erde. Ende der Diskussion! Stand 20.04.2013 Quelle: Ptolemäus, Cosmografia, ca. 160 nC.
Wo ist der "gefällt mir" Button??
 
B

Bolle

Guest
Also, nach diesen doch sehr anschaulichen Kommentaren und Postings möchte ich die Situation und das Eingangsposting etwas aufklären:

Seit Gründung der Freenetrunde hier in meinem Raum (Ich bin mit einer der Urgründer), kam so der eine oder andere Hobbyfunker mit auf die Runde.

Einer davon ist ein ehem. CB-Ler und Polizist. Eben genau dieser besaß kürzlich die Frechheit mich vor versammelter Runde wegen einer kleinen, sagen wir mal hier durchdiskutierten "Kleinigkeit" zu denunzieren und diffamieren. Urkomisch ist daran, dass eben genau dieser angesprochene Funker selbst mit einem nicht zu verachtendem Signal über große Reichweiten auf Freenet funkt.

Nun wollt ich mal in die Rolle des angesprochenen Hobbyfunkers schlüpfen... und hab mich mal kurzerhand so aufgeführt wie es eben jener mir gegenüber tat.

Und eure Reaktionen darauf erfreuen mich sehr. Denn ich fühlte mich absolut angegriffen, bedroht, gemobbt, diffamiert und denunziert. Meine Konsequenz war: Ich hab mich mit Begründung über das Geschehene kompromisslos von der Funkrunde distanziert.

Blöd an der Sache ist nun, sollte nun auch nur Einer aus dieser Runde Besuch von der BNetzA bekommen fällt dies mit 99,99% Wahrscheinlichkeit auf mich zurück. Da ich ja der Verärgerte bin.

Um es mal mit ehrlichen Worten zu sagen: Sollte ich dran kommen, so ziehe ich ganz gewiss aus eben diesen Vorfällen in dieser Runde eben genau diesen angesprochenen Hobbyfunker mit. Was unweigerlich zur Folge hat, dass eine Kettenreaktion ausgelöst wird, die u.U. die Zerstörung der Runde nach sich zieht.

Kommt jetzt dem einen oder anderen sehr bekannt aus den CB Zeiten vor. Da sind auch die Einen oder Anderen Runden auf solche Art "geplatzt".

Nun, ich wollte nur ein Anschauungsbeispiel darlegen, wie es so schön heißt, dass jeder für sein Handeln selbst Verantwortung trägt. Und brüllt einer sehr unüberlegt in den Wald, dann schallts auch wieder raus.

Im Zweifelsfall halte ich mich ans Gesetz. Denn meine Zukunft werf ich wegen ner Funkrunde die mich in meiner Würde veräppelt sicherlich auch nicht wegen einer OWI weg! Und Freundschaft geht anders.
Und bietet mir der Staatsanwalt nen Deal an, dann weiß ich was ich zu tun hab.

So iss es eben wenn man glaubt man könne so mir nichts dir nichts ne dumme Klappe haben und meinen man hätte auf Grund seines ehemaligen Berufes Narrenfreiheit.

Ich hoffe es ergibt sich nun eine gewisse Logik für meinen Eröffnungspost.

Mein Motto: Leben und leben lassen. Doch wer mir massiv ans Bein Pisst, dem scheiß ich vor die Tür!
 
W

Wasserbueffel

Guest
@Bolle.
Wegen einer OWI verlierst nicht Deine Würde...
Ich hab in meiner Jugend so viel Scheis.. gebaut.
Auch beim Militär saß ich ca 90 Tage bei Wasser und Brot,weil ich es mit meinen Vorgesetzten nicht konnte.

Wie sagt man so schön "das geht mir am Ars... vorbei".
Ein gesundes Rechtsbewustsein ist ok,nur alles gutheißen muss man auch nicht.

Es ist der goldene Mittelweg gefragt.

Nur eins darf man nicht!
Sich selber oder noch schlimmer Andere zu wichtig nehmen....

Betreff BnetzA
Die kommen nicht wegen "Denunzianten" sondern für gemeldete Störungen...
Egal wo die Störungen herkommen...

Ich hatte früher Sat-Antennenschüsseln aufgestellt.
Hier und da bekam ich von den Anwohnern natürlich mit wenn irgendwelche Störungen waren.
Ich sah sofort woher diese kamen(Störungen Kabelfernsehen Sonderkanäle).
Hielt mich aber kusch(war ja selber ein Freenetnutzer).

Die Leute bestellten die BnetzA zur Klärung

Ich teilte dies meinen Kumpeln mit und hielt mich zurück..(hatte auch ein Mobil Antennchen auf der Garage)
Sie funkten fröhlich weiter und auf einmal morgens um 7!!! Uhr standen bei mehren Leuten gleichzeitig! eine Hausdurchsuchung an...

Einige konnten durch einen Anwalt die Kosten reduizieren,Andere zahlten vierstellig!!!

Bis heute glauben ein paar Kumpels das ich sie "verpfiffen" hab...
Absoluter Blödsinn....

Nachtag.
Bevor jetzt Jemand denkt Freenet ist verboten,legal(0,5 Watt und Handfunke) natürlich nein!!!
Es wurde mit externer Antenne und mehr Leisung gefunkt!

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hollandfan

Guest
Hi,
ich verstehe immer noch nicht um was es geht :mrgreen:

Dich macht jemand auf Band blöd an weil du, was weiß ich , zu viel Leistung fährst ?
Der Typ hat dich auch bei der BNetzA angeschissen ?
Und dann wollte niemand mehr aus der Runde mit dir auf Band sprechen ?
Und du bist beleidigt und hast dich zurückgezogen ?

Besuch den Denunzianten und klär das wie ein Mann, fertig.
Polizist hin oder her.

Im Ernst, ich weiß nicht ob ich darüber lachen soll, das ist Kindergarten.
Ich lebe iummer noch und ich habe da schon ganz andere sachen durch :p
Such dir Freunde im realen Leben und lass die Funkerei bleiben.

Gruß Udo
 
W

Wasserbueffel

Guest
@Hollandfan

Es gibt Leute mit(nennen wir es mal so) einem "gesteigerten Rechtsbewusstsein".
Das geht meist einher mit Wertlegung auf Worten und Taten....

Ich finde das auch in der heutigen Zeit etwas überholt...
Aber akzeptieren sollte man diese Meinung auch.
Was für den Einen Kindergarten ist,ist für den Anderen wichtig....

Wie ich oben schon schrieb,
alles nicht so wichtig nehmen und etwas lockerer werden(ich musste das auch erst lernen).

Walter
 
K

keberos

Guest
Wegen einer OWI verlierst nicht Deine Würde...

Sie funkten fröhlich weiter und auf einmal morgens um 7!!! Uhr standen bei mehren Leuten gleichzeitig! eine Hausdurchsuchung an...
Wenn man sowas wiederholt lesen muss (HD wegen OWI;unabhängig von der Art der OWI), dann glaubt man so langsam schon, dass man die Würde verliert...
Vorallen dürfte doch alleine schon durch die Messungen beweisbar sein, dass hier mit zu hoher Leistung gefunkt wurde und aus welchen Haus die Sendungen kommen.. zumal auch die Sprache der Verursacher übertragen wird.. wozu man bei sowas noch ne Hausdurchsuchung braucht ist mir schleierhaft.. maximal wohl wegen der Geräte, die hätte man aber sicher auch anders bekommen...

Zumal heute relativ schnell irgendwelche Gerüchte in die Welt gesetzt werden wenn beim Nachbarn die Polizei vorbei kommt... an so relativ harmlosen wie Dingen wie ne OWI denkt kaum einer...

Das wäre ein Eintrag bei Udo Vetters lawblog wert gewesen...
 
Oben